NEUE REGELN AB DEM 07.06.2021

Veranstaltungen in Corona-Zeiten.

 

Was ist erlaubt?

§ 5 Abs. 2 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) regelt die Zulässigkeit von „Veranstaltungen, die üblicherweise nicht für ein beliebiges Publikum angeboten oder aufgrund ihres persönlichen Zuschnitts nur von einem absehbaren Teilnehmerkreis besucht werden (insbesondere Hochzeiten, Beerdigungen, Geburtstage sowie Vereins- und Parteisitzungen)“.

Diese Veranstaltungen sind bei einem regionalen Inzidenzwert von unter 35 in geschlossenen Räumen grundsätzlich mit bis zu 100 Teilnehmern (200 im Freien) zulässig, soweit ein Schutz- und Hygienekonzept vorliegt. Finden sie in gastronomischen Betrieben statt, gelten die Vorgaben für Gastronomiebetriebe, bei gleichbleibenden Teilnehmerzahlen.

Bei regional steigenden Inzidenzwerten gelten für Vereinssitzungen grundsätzlich keine weiteren Einschränkungen, es sei denn, diese haben Feiercharakter. Bei Sitzungen und sonstigen Veranstaltungen mit Feiercharakter gälte Folgendes:

- Zwischen einem Inzidenzwert von 35 und 50 wäre die Teilnehmerzahl auf zehn Personen begrenzt (§ 25a Abs. 1 Nr. 5 7. BayIfSMV);

- Ab einem Inzidenzwert von 50 auf fünf Personen (§ 25a Abs. 2 Nr. 3 7. BayIfSMV).

Der Begriff der „privaten Feiern“, die entsprechend beschränkt werden, meint insbesondere solche Veranstaltungen, die den Charakter einer Feierlichkeit oder Party haben und grundsätzlich aufgrund eines bestimmten Anlasses stattfinden (z. B. Hochzeiten, Geburtstage). Auch anlasslose Zusammenkünfte können hiervon erfasst sein, sofern diese einen vergleichbaren Charakter annehmen. Wann dies der Fall ist, ist eine Frage des Einzelfalls. Für die Abgrenzung maßgeblich sind neben dem Zweck vor allem der Organisationsgrad und das Programm beziehungsweise der geplante Ablauf der Zusammenkunft.

Für Veranstaltungen nach § 5 Abs. 2 7. BayIfSMV, die keine privaten Feiern sind (wie z. B. Vereins- und Parteisitzungen), gelten keine inzidenzabhängigen Einschränkungen, es bleibt hier bei den entsprechenden Regelungen, außer bei einem regionalen Inzidenzwert von 100; hier gilt eine Beschränkung auf maximal 50 Teilnehmer.

 

Tagungen und Kongresse

 

Tagungen, Kongresse und vergleichbare Veranstaltungen, die beruflich oder dienstlich veranlasst sind, sind nach folgenden Maßgaben zulässig (§ 15 Abs. 1 i.V.m. § 5 Abs. 3 IfSMV):

- Mindestabstand von 1,5 m – der Mindestabstand muss nicht zwischen Gruppen von max. 10 Personen eingehalten werden (bzw. max. 5 Personen ab einem regionalen Inzidenzwert von mehr als 50)

- Max. 100 Personen in geschlossenen Räumen (draußen höchstens 200) – bei zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen gibt es keine Obergrenze, soweit auf jeden Besucher mindestens 10 m² Veranstaltungsfläche kommen. Demnächst soll aber ab einem regionalen Inzidenzwert von 100 eine Beschränkung auf maximal 50 Teilnehmer eingeführt werden. Wir werden Sie zeitnah über die Details informieren.

- Für die Teilnehmer gilt in geschlossenen Räumen Maskenpflicht, solange sie sich nicht an ihrem Platz befinden oder das Wort haben (ab einem regionalen Inzidenzwert von mehr als 35 Maskenpflicht auch am Platz).

- Schutz- und Hygienekonzept

- Kontaktdatenerfassung

- Finden solche Veranstaltungen in gastronomischen Betrieben statt, gelten die Vorgaben für Gastronomiebetriebe, bei gleichbleibenden Teilnehmerzahlen

 

Allgemeine Info

 

Tagungen in Zeiten von Corona

Wir bieten Ihren Gästen einen sicheren und hygienischen Raum für Ihre Tagung.

Dazu gehören die Einhaltung von Abstandsauflagen, Desinfektionsmöglichkeiten, Reinigungs- und Desinfektionspläne, ein Hygienebeauftragte vor Ort, visuelle Information der Gäste zu den Hygieneschutzmaßnahmen, speziell geschulte Mitarbeiter.

 

REGELN IM TAGUNGSRAUM

Es besteht beim Eintreten in den Raum Maskenpflicht für alle Gäste und Mitarbeiter.
Aufgrund der Nachweißpflicht sind die Veranstalter verpflichtet eine Anwesenheitsliste aller Personen im Raum zu führen.

Es werden keine Speisen im Tagungsraum serviert.

Laut aktuell geltender Auflagen werden unsere Tagungsräume in Stuhlreihen mit einem Abstand von 1,5 m zwischen den Gästen für Sie vorbereitet. Alternativ können auch andere Bestuhlungsvarianten oder Tischgruppen à 10 Personen mit einem Abstand von 1,5 m zur nächsten Gruppe bestuhlt werden (evtl. Mehrkosten).

 

MASSNAHMEN ZU IHRER SICHERHEIT

Es stehen Desinfektionsmittel bereit.
Die Getränkestationen sind mit Drehverschlussflaschen bestückt.
Die Kaffee/Teestationen mit Zucker/Milch/Tee sind verpackt. 
In den Pausen werden Türklinken, ggf. das Rednerpult desinfiziert.
Abendliche Desinfektion von Tischen, Stühlen und Böden sind selbstverständlich.

Redner:
Gerne organisieren wir eine Plexiglas Maske für mehr Bewegungsfreiraum (kostenpflichtig).

Ein kleines Set-Up mit Handschuhen und Desinfektionsmittel steht bereit.

Bei der Benutzung von Pointer/Fernbedienung/Flipchart etc. ist der Redner verpflichtet Handschuhe zu tragen.
Die Desinfektion nach jedem Redner kann durch unseren Service durchführt werden (kostenpflichtig).
Der Moderatorenkoffer ist mit Handschuhen ausgestattet.
Die Benutzung der Inhalte des Moderatorenkoffer ist nur mit Handschuhen gestattet.

Mittagessen & Abendessen:
Wir bieten keine Buffets, stattdessen tageaktuell ausgewählte Menüs auf Empfehlung unserer Küchenchefs.
Bis zur 1. Kaffeepause haben die Gäste die Gelegenheit den Hauptgang des jeweiligen Tages zu wählen.

Wie platzieren Desinfektionsständer vor dem Restaurantzugang.

Die Sitzplatzaufteilung erfolgt unter Berücksichtigung der aktuell gültigen Regelung von max. 10 Personen pro Tisch und einem Abstand von 1,5 m zwischen den Tischen. Auf Wunsch und nach Verfügbarkeit können auch exklusive Räumlichkeiten mit Mehrkosten angeboten werden.

Kaffeepausen:
Finden an einem zentralen Punkt mit ausreichend Platz statt.

Unsere Kaffeepausen werden zeitlich von anderen Veranstaltungen gestaffelt stattfinden. Die Speisen der Kaffeepausen bieten wir in "To Go-Tüten" mit einer Auswahl an regionalen und gesunden Speisen an.

 

Allgemein Informationen zu Ihrer Veranstaltungsbuchung:

ALLGEMEINE HYGIENEVORSCHRIFTEN

Türen zu den jeweiligen Räumlichkeiten innerhalb des Veranstaltungsortes sind, soweit zulässig, offen zu halten, so dass eine Virusübertragung über die Türklinken vermieden werden kann.

Türklinken, Handläufe bei Treppenanlagen, häufige genutzte Oberflächen (Mobiliar, Tische, Tresen, Toiletten, insbesondere Toilettenspülung, Wasserhähne etc.) werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert.
Wo möglich ist eine temporäre Versiegelung von hochfrequentierten Oberflächen (Handläufe, Garderoben- und Akkreditierungscounter, Besuchermobiliar etc.) mit geeigneten Mitteln vorzunehmen.

An sämtlichen Zu- und Ausgängen des Veranstaltungsortes sind Spender mit Desinfektionsmittel gut sichtbar installiert. Darüber hinaus sind individuell mind. 1 Spender pro 50 Besucher an neuralgischen Stellen innerhalb des Veranstaltungsortes vorhanden.
In den Toilettenanlagen sind ebenfalls ausreichend Spender mit
Desinfektionsmittel zur Verfügung gestellt.

 

REGELUNGEN FÜR MITWIRKENDE UND PERSONAL

Die Anzahl der gleichzeitig tätigen Personen innerhalb des Veranstaltungsortes wird durch eine Entzerrung bereits während der Auf- und Abbauarbeiten sowie durch Bildung kleinerer Arbeitsgruppen mit zeitlich fest definierten Arbeitsbereichen reduziert. Die Berücksichtigung der Hygienevorschriften, der Abstandsregelungen und der weiteren Arbeitsschutzstandards SARS-CoV-2 wird jederzeit gewährleistet.

Durch eine Erfassung aller Mitwirkenden der verschiedenen Gewerke im Vorfeld sowie der lückenlosen zeitlichen Erfassung der An- und Abwesenheiten am Veranstaltungsort müssen jederzeit alle an der Veranstaltung beteiligten Personen samt Kontaktdaten zur Nachverfolgung möglicher Infektionsketten auch im Nachgang der Veranstaltung den Gesundheitsbehörden zugänglich gemacht werden können.

Eine Einweisung in die am Veranstaltungsort eingebrachten Hygieneschutzmaßnahmen, erforderlichen Verhaltensregeln sowie in Verantwortlichkeiten und Ansprechpartner wird – vor Ort in schriftlicher Form im Vorfeld sowie beim Betreten des Veranstaltungsortes – gewährleistet.

Alle Mitwirkenden und involvierten Gäste einer Veranstaltung werden vorab durch den Veranstalter über die Notwendigkeit des persönlichen Mitführens und etwaigen Tragens eines Mund-Nasen-Schutzes informiert. Dieser ist innerhalb des Veranstaltungsortes jederzeit bei sich zu führen und bei drohender Unterschreitung der Mindestabstände zu tragen. Zuwiderhandlungen können zum Ausschluss von Personen führen.

 

ERFASSUNG DER TEILNEHMERGRUPPEN

Um mögliche Infektionsketten nachverfolgen und eingrenzen zu können, ist es erforderlich, dass alle Teilnehmer und Besucher bekannt und elektronisch mit ihren Kontaktdaten erfasst sind. Das Betreten und Verlassen des Veranstaltungsortes muss elektronisch erfasst und dokumentiert werden. Diese Daten sind im Nachgang bei begründetem Bedarf unter Einhaltung des Datenschutzes den Gesundheitsbehörden zugänglich zu machen.

 

BELÜFTUNG DES VERANSTALTUNGSORTES

Eine dem Raum angemessene Lüftung des gesamten Veranstaltungsortes wird gewährleistet. Besonders bei niedrigeren und kleineren Räumen wird für eine ausreichende und regelmäßige Durchlüftung gesorgt.


Weitere Maßnahmen sind bei Bedarf wie folgt anzuwenden:

Aktive Einbindung eines Moderators in die Besucherbegleitung. Dieser steuert und lenkt nicht nur durch das Event, sondern instruiert und informiert zu Beginn, aber auch während des Events immer wieder die Gäste über die einzuhaltenden Sicherheits- und Hygienevorkehrungen.


MITMACHAKTIONEN, SHOWCASES, SPONSOREN-, VERKAUFS- UND AUSSTELLUNGSTÄNDE

Mitmach- und Interaktion sind nur unter sehr strengen, im individuellen Hygienekonzept darzulegenden Auflagen möglich. Hier steht „Vormachen statt Ausprobieren“ im Vordergrund. Displays und Geräte, die für das Ausprobieren notwendig sind, sind nach jeder Nutzung eines Besuchers zu desinfizieren.

Menschenansammlungen um Stände, Showcases, Attraktionen sind zu unterbinden. Die Mindestabstandsregeln sind jederzeit einzuhalten und der Mund-Nasen-Schutz ist in Bereichen, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, zu tragen.

Änderungen vorbehalten

 

Kontakt

Sie haben Interesse?

Kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49 (0) 8022/278-566 oder per E-Mail event(at)bachmair-weissach.com

Gerne erstellen wir ein unverbindliches Angebot.